Lied im Glas

Lied im Glas

IMG_4838web

Jedes „Lied im Glas“ verwendet einen eigenen Text. Im Glas kommt Poesie auf eine ungewohnte Art zum Ausdruck und kann ganz anders als gewohnt aufgenommen werden. Die Gedichte wurden aus dem „Lied von der ersten Erde“  genommen. Mit diesen neuen Gedichten und Liedern gehen Phantasien und Gedanken in die Richtung der ersten Erde, womit diejenige gemeint ist, die den Wünschen aller entspricht. Die Installation „Lied im Glas“ setzt die Veröffentlichung von Kunstwerken der „Land Art Poetry“ aus der Werkstatt Ogonjok fort. Motto der poetischen Offensive:  Natur und Kultur verbunden im kleinen Moment.

Jedes „Lied im Glas“ schenkt mit einem ausgewählten Gedicht, einem Bild, einer Aussage, einen besonderen Gedanken.  Die Poeme entstammen dem modernen Oratorium „Das Lied von der ersten Erde“ das in den 1980ern aufgeführt wurde. Das Buch mit den Gedichten liegt nun vor.  Die überlieferten Texte wurden ohne die Musiknoten aber unter Beibehaltung der chronologischen Dramaturgie der Rockoper nach poetischen Gesichtspunkten zusammengestellt.  Im Buch sind alle Gedichte des „Lieds von der ersten Erde“ versammelt. Poetisches Hören und Sehen winken.

Fotos: Dirk Martin

viele Lieder Frühling kann singen


neue Orte mit dem Lied im Glas:

Schweiz 4

Schweiz, Bern, Zähndermätteli

 Die Aktion wird fortgesetzt…

(Kleinsassen, Heiligenborn, Lich – Traumstern, Frankfurt, Buchmesse 2013)

 

Alle Lieder im Glas entstammen dem Buch:

Das Lied von der ersten Erde

Buch Icon Lied

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leseprobe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.